Lie­be Pati­en­tin,
lie­ber Pati­ent,

der Kie­fer­or­tho­pä­die sind im Hin­blick auf das Alter des Pati­en­ten medi­zi­nisch kei­ne Gren­zen gesetzt; des­halb lau­tet unser Mot­to “Kie­fer­or­tho­pä­die für die gan­ze Fami­lie”. Der Wunsch unse­rer erwach­se­nen Pati­en­ten besteht dar­in, schö­ne, gera­de Zäh­ne und ein har­mo­ni­sches Zahn­bild durch die Behand­lung zu erhal­ten. Dar­über hin­aus soll die The­ra­pie die lang­fris­ti­ge Erhal­tung des Kau­ap­pa­ra­tes för­dern. Dane­ben besteht stets der Anspruch, die Lebens­qua­li­tät durch die Behand­lung nicht nega­tiv zu beein­flus­sen, denn gera­de bei Jugend­li­chen und Erwach­se­nen spielt die Ästhe­tik eine beson­ders wich­ti­ge Rol­le. Lie­gen der Behand­lung kei­ne schwer­wie­gen­den Fehl­stel­lun­gen zugrun­de, kön­nen die­se durch her­aus­nehm­ba­re und unsicht­ba­re Kunst­stoff­schie­nen, soge­nann­te Ali­gner, kor­ri­giert wer­den. Bei hohem Kor­re

ktur­be­darf wer­den fest­sit­zen­de Appa­ra­tu­ren not­wen­dig. Aller­dings sind auch die­se durch die Ver­wen­dung von z. B. zahn­far­be­ner Kera­mik heut­zu­ta­ge nicht mehr mit den “Klas­si­kern” der Zahn­span­ge zu ver­glei­chen und behin­dern Sie in Ihrem All­tag weder beim Essen, noch beim Spre­chen.

Eine enge Koope­ra­ti­on zwi­schen Kie­fer­or­tho­pä­de und Haus­zahn­arzt ist heut­zu­ta­ge uner­läss­lich. Ist die Zahn­ge­sund­heit gestört, sodass Zahn­ersatz not­wen­dig wird, unter­stüt­zen wir Ihren Zahn­arzt, indem wir die Grund­la­gen für einen ästhe­tisch hoch­wer­ti­gen und voll funk­ti­ons­fä­hi­gen Zahn­ersatz schaf­fen. Anders­her­um setzt die kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lung einen gesun­den Zahn­hal­teap­pa­rat vor­aus. Liegt die­ser nicht vor, ist das Know-How Ihres Haus­zahn­arz­tes gefragt.


In einem kos­ten­lo­sen und unver­bind­li­chen Bera­tungs­ge­spräch gehen wir auf Ihre indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen und Wün­sche ein und ver­schaf­fen uns einen Ein­druck über Ihr Gebiss sowie Ihre ora­le Gesund­heit und dia­gnos­ti­zie­ren die mög­li­chen Ursa­chen für das bestehen­de Pro­blem. Auf die­ser Basis ent­wi­ckeln wir mit Ihnen ein Behand­lungs­kon­zept, wel­ches sowohl  unser kie­fer­or­tho­pä­di­sches Know-How und die jah­re­lan­ge Erfah­rung als auch Ihre per­sön­li­chen Wün­sche berück­sich­tigt. Da jede Behand­lungs­me­tho­de nicht nur Vor­tei­le mit sich bringt, stel­len wir Ihnen Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven und die damit ver­bun­de­nen Vor- und Nach­tei­le vor.

Abschlie­ßend erstel­len wir für Sie einen Heil- und Kos­ten­plan, wel­cher Ihnen einen Über­blick über die vor­aus­sicht­lich ent­ste­hen­den Kos­ten gibt. Die­se Kos­ten wer­den bei Erwach­se­nen in der Regel nicht durch die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen getra­gen bzw. bezu­schusst. Fällt Ihnen die Zah­lung schwer, fin­den wir mit Ihnen Wege, sodass die Kos­ten­be­las­tung für Sie trag­bar ist, zum Bei­spiel durch eine Raten­zah­lungs­ver­ein­ba­rung.

BEHAND­LUNGS­ME­THO­DEN