PATI­EN­TEN­SER­VICE

PATI­EN­TEN­SER­VICE

Neben einer gründ­li­chen Dia­gnos­tik und einer hoch­wer­ti­gen The­ra­pie möch­ten wir Ihnen einen mög­lichst umfas­sen­den Ser­vice bie­ten, sodass Sie sich in unse­rer Pra­xis wohl­füh­len und wir Ihren Bedürf­nis­sen nach­kom­men. Daher haben wir nach­ste­hend eini­ge Tipps und Infor­ma­tio­nen für Sie zusam­men­ge­stellt. So fin­den Sie auf die­ser Sei­te u. a. Tipps zum rich­ti­gen Zäh­ne­put­zen bei Zahn­span­gen­trä­gern aber auch Hil­fe­stel­lun­gen für den Fall, dass außer­halb unse­rer Sprech­zei­ten Pro­ble­me mit der Zahn­span­ge auf­tre­ten.

Da die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen die Behand­lungs­kos­ten für Pati­en­ten nach dem 18. Lebens­jahr nicht mehr über­neh­men, schre­cken vie­le Pati­en­ten trotz teil­wei­se aku­tem Hand­lungs­be­darf  vor der Behand­lung zurück. Die Gesund­heit Ihres Kie­fers und Ihrer Zäh­ne soll unse­res Erach­tens jedoch nicht von Ihrem Geld­beu­tel abhän­gig sein. Daher bie­ten wir unse­ren Pati­en­ten die Mög­lich­keit an, die Behand­lungs­kos­ten in Raten zu zah­len. Dar­über hin­aus ist bei uns das ers­te Bera­tungs­ge­spräch kos­ten­frei.

Um unse­ren Pati­en­ten regel­mä­ßi­ge Kon­troll­un­ter­su­chun­gen zu erleich­tern, bie­ten wir die Teil­nah­me an unse­rem soge­nann­ten “Recall-Ser­vice” an. Sie wer­den von uns ange­schrie­ben, um Sie an die Ver­ein­ba­rung eines Kon­troll­ter­mins zu erin­nern.

Soll­te es doch ein­mal zu Pro­ble­men kom­men, haben wir nach­ste­hend eini­ge Ers­te-Hil­fe-Tipps für Sie zusam­men­ge­stellt:

Unfäl­le, bei denen Zäh­ne in Mit­lei­den­schaft gezo­gen sind.

Rufen Sie umge­hend Ihren Zahn­arzt oder den zahn­ärzt­li­chen Not­dienst an.

Die her­aus­nehm­ba­re Zahn­span­ge drückt oder ist zer­bro­chen.

Las­sen Sie die Span­ge raus und ver­ein­ba­ren Sie zeit­nah einen Ter­min.

Nach dem Ein­set­zen der fes­ten Span­ge tre­ten Schmer­zen oder wun­de Stel­len auf.

Die fes­te Span­ge besteht aus Bra­ckets und Bän­dern, in wel­che ein Draht ein­le­giert wird. Nach eini­gen Stun­den nach dem Ein­set­zen kön­nen Schmer­zen auf­tre­ten, die auf­grund von initi­ier­ten Zahn­be­we­gun­gen ent­ste­hen. Beson­ders wäh­rend des Essens fes­ter, har­ter Spei­sen, kön­nen die Zäh­ne druck­emp­find­lich sein. Wir emp­feh­len, in die­ser Zeit auf wei­che Nah­run­gen zurück­zu­grei­fen. Die­se Reak­ti­on legt sich aber meist nach eini­gen Tagen. Bei zu star­ken Auf­biss­schmer­zen kön­nen Sie auf leich­te Schmerz­mit­tel zurück­grei­fen. Die Beschwer­den kön­nen unter­schied­lich lang und stark auf­tre­ten. Soll­ten Sie unsi­cher sein, rufen Sie uns bit­te in der Pra­xis an.

Der Draht ist aus dem Bra­cket der fes­ten Zahn­span­ge gerutscht.

Ver­su­chen Sie den Draht in sei­ne Posi­ti­on zurück­zu­set­zen (mit­hil­fe einer Pin­zet­te). Falls es Ihnen nicht mög­lich ist, den Draht wie­der zurück­zu­füh­ren, ver­ein­ba­ren Sie bit­te zeit­nah einen Ter­min und kür­zen Sie den abste­hen­den Draht mit­hil­fe eines Sei­ten­schnei­ders. Bei Rei­bung kann mit dem wei­ßen Wachs die stö­ren­de Stel­le abge­deckt wer­den.

Her­vor­ste­hen­der Draht bei der fes­ten Zahn­span­ge — es piekst oder scheu­ert etwas.

Decken Sie den ste­chen­den Teil der Zahn­span­ge mit dem von uns mit­ge­ge­be­nen wei­ßen Wachs (die Stel­le sorg­fäl­tig trock­nen und eine ca. erb­sen­gro­ße Men­ge Schutz­wachs auf­tra­gen, bis die Stel­le gut abge­deckt ist) ab, oder ver­su­chen Sie das Stück zur Sei­te zu bie­gen. Gelingt dies nicht, kön­nen Sie das über­ste­hen­de Stück Draht mit einem Sei­ten­schnei­der kür­zen. Ver­ein­ba­ren Sie so schnell wie mög­lich einen Ter­min mit uns, damit wir das Pro­blem lösen kön­nen.

Bei einer fes­ten Zahn­span­ge ist ein Bra­cket locker.

Wenn das locke­re Bra­cket Pro­ble­me berei­tet, decken Sie es mit dem von uns mit­ge­ge­be­nen wei­ßen Wachs (die Stel­le sorg­fäl­tig trock­nen und eine ca. erb­sen­gro­ße Men­ge Schutz­wachs auf­tra­gen, bis die Stel­le gut umman­telt ist) ab. Ver­ein­ba­ren Sie so schnell wie mög­lich einen Ter­min mit uns, um das Bra­cket wie­der fixie­ren zu las­sen.

Ein Kle­be­punkt vom Hal­te­draht (Retai­ner) ist locker oder ganz gebro­chen.

Falls eine her­aus­nehm­ba­re Zahn­span­ge getra­gen wird, soll­te die­se bis zum Repa­ra­tur­ter­min jede Nacht getra­gen wer­den, da sich sonst die Zäh­ne an der gelös­ten Stel­le schnell wie­der ver­schie­ben kön­nen. Bit­te ver­ein­ba­ren Sie zeit­nah einen Ter­min zur Wie­der­be­fes­ti­gung.

  1. Mund aus­spü­len, um gro­be Spei­se­res­te zu ent­fer­nen
  2. Zäh­ne mit einer Zahn­bürs­te und fluo­rid­hal­ti­ger Zahn­creme innen, außen und auf den Kau­flä­chen mit krei­sen­den Bewe­gun­gen put­zen. Auf der Innen- und Außen­sei­te soll­te die Zahn­bürs­te in einem ca. 45°-Winkel gehal­ten wer­den, um auch den Bereich hin­ter den Dräh­ten zu rei­ni­gen.
  3. Um die Berei­che hin­ter den Dräh­ten und die Zahn­zwi­schen­räu­me zu rei­ni­gen, nutzt man Inter­den­tal­bürs­ten, Ein-Büschel­bürs­ten und Zahn­sei­de.
  4. Erneu­tes Aus­spü­len des Mun­des
Merk­blatt für den Ali­gner (Her­aus­nehm­ba­re Kunst­stoff­schie­ne)

Die Ali­gner-The­ra­pie ist eine kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lungs­me­tho­de zur wei­test­ge­hend unsicht­ba­ren Behand­lung von leich­te­ren fron­ta­len Engs­tän­den, die mit einer Sequenz von indi­vi­du­ell gefer­tig­ten, dün­nen, durch­sich­ti­gen Schie­nen arbei­tet. …

Merk­blatt für die fes­te Zahn­span­ge

In den ers­ten Tagen kön­nen die Zäh­ne emp­find­lich reagie­ren, da auf jeden ein­zel­nen Zahn Druck aus­ge­übt wird. Kon­troll­ter­mi­ne wer­den nun in vier bis sechs Wochen­ab­stän­den erfor­der­lich. Bit­te nach dem Auf­set­zen der Bra­ckets zwei Stun­den mit dem Essen war­ten, damit der Kle­ber aus­här­ten kann. …

Merk­blatt für die akti­ve Plat­te

Die Regu­lie­rung der Zahn­stel­lung erfolgt durch Druck der ein­ge­bau­ten Nach­stell­schrau­ben und Feder­ele­men­te. Dabei kann eine Emp­find­lich­keit der Zäh­ne kurz­fris­tig auf­tre­ten. Ob und wie oft die jewei­li­gen Schrau­ben ver­stellt wer­den müs­sen, wird in der Behand­lung geklärt. …

Merk­blatt für das funk­ti­ons­kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lungs­ge­rät

Die regu­lie­ren­de Wir­kung ent­steht durch die Funk­ti­on des Zusam­men­bei­ßens und kommt auch nachts im Unter­be­wusst­sein über die Kau­mus­ku­la­tur zur Wir­kung. Außer Ein­zel­zahn­be­we­gun­gen wird die Lage­be­zie­hung des Ober- und Unter­kie­fers zuein­an­der beein­flusst und das Wachs­tum bei­der Kie­fer sinn­voll gesteu­ert. …

Merk­blatt für den Lin­gu­al­re­tai­ner

Im Gegen­satz zu dem ein­fa­chen Retai­ner wird der Lin­gu­al­re­tai­ner fest ein­ge­klebt, kann also nicht her­aus­ge­nom­men wer­den. Er besteht aus einem fle­xi­blen Draht, der mit Hil­fe von Kunst­stoff­kle­ber auf die Innen­flä­chen der Zäh­ne geklebt wird. In die­ser Posi­ti­on ver­bleibt er oft Jah­re und sta­bi­li­siert so die Zäh­ne in der rich­ti­gen Posi­ti­on. …

Merk­blatt für den Posi­tio­ner

Der Posi­tio­ner ist ein Gerät aus weich­blei­ben­dem Kunst­stoff, mit dem die erreich­te Zahn­stel­lung sta­bi­li­siert und das Ein­spie­len einer opti­ma­len Ver­zah­nung geför­dert wer­den kann. Dies ist gera­de zum Bei­spiel nach einer Behand­lung mit fest­sit­zen­den Appa­ra­tu­ren, aber auch um noch gerin­ge Unstim­mig­kei­ten in der Zahn­stel­lung zu kor­ri­gie­ren, emp­feh­lens­wert. …

Merk­blatt für die Zahn­ver­sie­ge­lung

Wird die Zahn­span­ge ver­nach­läs­sigt, kön­nen soge­nann­te Ent­kal­kun­gen (Demi­ne­ra­li­sie­run­gen) ent­ste­hen, die sich als unschö­ne wei­ße bis bräun­li­che Fle­cken auf den Zäh­nen zei­gen, vor allem im obe­ren Drit­tel des Zah­nes, also zwi­schen Bra­cket und Zahn­fleisch­saum. Die Bra­ckets selbst stel­len kei­ne Gefahr für den Zahn­schmelz dar, solan­ge alle Belä­ge um das Bra­cket her­um ent­fernt wer­den.

Zahn­span­gen­pass
Kos­ten­über­nah­me durch die Kran­ken­kas­sen

Nicht jeder gesetz­lich ver­si­cher­te Pati­ent hat Anspruch auf eine Kos­ten­über­nah­me bei einer kie­fer­or­tho­pä­di­schen Behand­lung. Für Ver­si­cher­te, die das 18. Lebens­jahr voll­endet haben, besteht nur dann Anspruch auf eine sol­che Behand­lung, wenn schwe­re Kie­fer­ano­ma­li­en vor­lie­gen, die eine kie­fer­chir­ur­gi­sche- und kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lungs­maß­nah­me erfor­dern. …

Pati­en­ten­fra­ge­bo­gen